Griffpurga von Halberg

Titel: Ritterin
Lehen: Keines
Tsatag: 28. Firun 1000 BF
Familienstand: im Traviabund mit Bärwulf vom Blautann
Nachkommen: Zwei Söhne, eine Tochter
Kurzprofil: Standesbewusste, schwer zugängliche Edeldame, die in der rückständigen Heldentrutz etwas deplatziert wirkt
Verwendung: Begleiterin und Auftraggeberin

 

NAMEN & TITEL

• Vollständiger NameGriffpurga von Halberg, (c) IW
Griffpurga Praiona von Halberg-Kyndoch

• Geburtsname
---

• Titel
Junkerin von Leuengrund (durch Heirat)
Landritterin des Herzogtums Nordmarken
 
• Ämter
---

• Anrede
Euer Wohlgeboren

WICHTIGE DATEN

• Tsatag
28. Firun 1000 BF

• Traviatag
4. Rondra 1022 BF

• Borontag
---

FAMILIENBANDE

• Ehegattin
Bärwulf vom Blautann (*999 BF)

• Kinder
Zwei Söhne: Wallfried (*1022 BF) und Pagol (*1026 BF)
Eine Tochter: Dÿlga (*1024 BF)

ABSTAMMUNG

• Hauszugehörigkeit Wappen der Familie Halberg, (c) IW
Familie Halberg

• Familienwappen
Auf Gold ein roter Zwölfberg

• Eltern
Reginbald und Grimmhel von Halberg (Ministerale in Elenvina)

• Geschwister
Eine Schwester; Adda (*1002 BF)

• Wichtige lebende Verwandte
Adelhelm Praiowin von Halberg (*985 BF, Onkel, Familienoberhaupt, Bannstrahler, Abt St. Aldecs)
Linai von Halberg-Kyndoch (*1013 BF, Cousine, Stadtvögtin von Rommilys)
Linnart von Halberg-Kyndoch (*1002 BF, Cousin, zwischen 1021 - 1029 BF Baron von Kyndoch, verbannt)
 
• Bedeutende Ahnen
Lange Riege an Baronen von Kyndoch
Manola von Gerheim-Halberg (Großmutter, Baronin von Kyndoch, während der Answinkrise selbst ernannte Gräfin von Elenvina)
Osidor von Halberg-Kyndoch (Onkel, Baron von Kyndoch, Protektor des Gouvernements Südmeer unter Kaiser Hal)
 

AUSSEHEN & AUFTRETEN

• Beschreibung
Trotz ihrer eher geringen Körpergröße ist Griffpurga eine auffällige Erscheinung. Ihre honigblonden Haare oftmals zu kunstvollen Frisuren modelliert und ihren schlanken Leib mit züchtigen, aber für die Gegend aufwendigen Kleidern verhüllt, blickt sie aus aufmerksamen grünen Augen auf ihre Umgebung. Selten sieht man sie Lächeln und noch seltener in Rüstung sowie mit mehr als einem Kurzschwert an ihrer Seite. Dennoch ist sie im Geiste immer noch Ritterin und hält sich mit gelegentlichen Waffenübungen fit.

• Aventurische Informationen
Griffpurga von Halberg wurde in Elenvina als Tochter von Ministeralen in die damals mächte Familie derer von Halberg geboren. Von klein auf durchlief sie eine strenge und entbehrungsreiche Erziehung, die von Geweihten des Praios überwacht wurde. Auch ihre Pagenschaft leistete in der Obhut der Kirche des Götterfürsten ab. Nach ihrer Knappschaft auf der Herzoglich Nordmärker Knappenschule erhielt sie von Herzog Jast Gorsam den Ritterschlag und schloss sich bald danach dem ´Hilfszug´ gen Weiden an. Es sollte dort nicht lange dauern bis sie die rauhe Wildnis der Bärenlande in ihr Herz schloss und den jungen Junker von Leuengrund kennenlernte. Beeindruckt von seinem Mut, seiner Unbekümmertheit und der herzlichen Weidener Geselligkeit, die so anders war als das, was sie in ihrer streng praiosgefälligen Erziehung gesehen hatte, entbrannte ihr Herz in leidenschaftlicher Liebe. Sie schloss, gegen den Willen ihrer Eltern, den Traviabund mit Bärwulf vom Blautann, wofür Griffpurga fast mit der Verbannung aus der Familie bestraft wurde. Inzwischen gilt der Bund der beiden, nicht nur nach außen hin, als Vorzeigeehe, der auch drei wohlgeratene Kinder entsprungen sind.

• Stärken
Intelligente und belesene Ritterin, die durch ihre Ruhe und Bedachtheit besticht.

• Schwächen
Trägt ihre Nase für den Gusto des durchschnittlichen Weideners etwas zu hoch.

• Kurzcharakteristik
Standesbewusste, schwer zugängliche Edeldame, die in der rückständigen Heldentrutz etwas deplatziert wirkt

HERAUSRAGENDE WERTE

• Eigenschaften
Mut, Klugheit, Charisma


• Vor- und Nachteile
Gutes Gedächtnis; Arroganz, Eitelkeit

• Herausragende Talente
Bogen, Schwerter, Lanzenreiten, Zweihandschwerter; Athletik, Körperbeherrschung, Reiten, Selbstbeherrschung, Tanzen; Etikette, Menschenkenntnis, Überzeugen; Geschichtswissen, Götter/Kulte, Heraldik; Rogolan und Tulamidya in Wort und Schrift

HINTERGRÜNDE

• Gottheit
Praios, Rondra

• Ausbildung
Page bei: Kloster St. Aldec
In Knappschaft bei: Herzoglich Nordmärker Knappenschule

• Seelentier

Silberfalke

• Meisterinfos
---

BEZIEHUNGEN

• Freunde & Verbündete
Folgt

• Feinde & Konkurrenten
Folgt

BRIEFSPIEL

• Verwendung
Begleiterin, Auftraggeberin

• Ansprechperson
IW

• Beziehungen
...in der Heldentrutz: hinlänglich
...in den Nordmarken: hinlänglich

• Finanzkraft
hinlänglich