Das Reisekaisertum

"Der Bärnwald - ein Mysterium in den Weidener Landen, das von den Menschen der Mittnacht ehrfurchtsvoll gemieden wird und, geht es nach den Geschichten eben jener Einheimischen, vom weißen Einhorn Mandavar und Elfen bewohnt werden soll...eben dieser entlegene Ort sollte für die nächsten Praiosläufe der Mittelpunkt des Dererunds werden.

Wenn ihre kaiserliche Majestät Rohaja von Gareth auf der Pfalz Biberstein Hof hält, dann erstrahlt der dunkle Forst im Glanze der Edlen des Reiches, der Farben ihrer Häuser und zu vorderst natürlich im Licht Ihrer Majestät der Kaiserin..."
- aus Mein Weg durch Weiden, von Alwine Nesselklamm, Geweihte des Aves

Auf dem Weg durch ihr Reich kann es vorkommen, dass die Kaiserin auf einer ihrer beiden Pfalzen in Weiden halt macht. Besonders beliebt sind die Pfalzen bei ihrem Hofstaat jedoch nicht. Die alte Motte Biberstein ist erst nach mehrtägiger Reise durch den finsteren Bärnwald zu erreichen und bietet nicht viel vom Luxus der großen, strahlenden Pfalzen im Königreich Garetien oder dem Fürstentum Almada. Die Pfalz Donnerschalck stellt gar die Kriegspfalz der Kaiserin dar, liegt an den unwirtlichen Hängen der Schwarzen Sichel und wird aus Platzmangel vom kaiserlichen Tross geflissentlich gemieden.

Pfalzen im Herzogtum Weiden: