Die Herzogenfamilie

Vier Generationen von Löwenhäuptern bevölkern heuer die Bärenburg in Trallop. Jedenfalls, wenn alle noch lebenden Vertreter der Herzogenfamilie auf ihrer Stammburg zusammentreffen --- von der mittlerweile steinalten Herzoginnengroßmutter bis zum Nesthäkchen Walbirg, Walpurgas jüngstem Kind. Da die Zeiten jedoch unruhig und Aufmerksamkeit und Anwesenheit der Herrschenden allein schon deshalb an vielen verschiedenen Orten gefordert sind, kommt das letzthin eher selten vor.

Obwohl die Familie bei den Löwenhauptern nach wie vor groß geschrieben wird, zieht es sie immer wieder in ganz verschiedene Richtungen. Die "kleine Walbirg" ist längst ausgeflogen und verbringt die meiste Zeit hoch im Norden, wohin Firuns gütige Tochter Ifirn sie gerufen hat, während Walpurga und zunehmend auch ihr Erbe Arlan oft außer Haus weilen, um ihren jeweiligen Aufgaben gerecht zu werden. Bei Walpurga bedeutet das nicht zuletzt, dass sie öfter den Weg nach Perainenstein auf sich nimmt, um ihrem Gemahl bei der Rückeroberung seines Landes zur Seite zu stehen. Bei Arlan, dass er gern auch mal außerhalb des Herzogtum reist, um sich im Raulschen Reich umzusehen, neue Bekanntschaften zu machen und seine jugendliche Neugier zu befriedigen.

Folglich ist auf der Herzogenburg heuer oft weniger los, als die Tralloper es aus den vergangenen Jahrzehnten gewohnt sind. Vor alltem das "alte Schlachtschiff" Adilgunde und die zunehmend schwermütige Altherzogin Yolina halten sich dort auf, und mit etwas Glück auch die sagenumwobene Prinzessin Gwynna --- wobei die ihren Turm nur ungern zu verlassen scheint.

Weitere Verwandtschaft

  • Pagol von Löwenhaupt, Ehemaliger Schildgraf und Großonkel der Herzogin
  • Kerling von Löwenhaupt, Schildgraf von Weiden, Sohn von Pagol von Löwenhaupt