Der Bocksberg-Zirkel

Anmerkung: Die Oberhexen des Bocksbergs-Zirkels sind allein für das Briefspiel verbindlich gesetzt. Für das Spiel am Tisch gilt die Vorgabe aus Schild 175, wonach eine Spielerhexe als Oberhaupt in den Zirkel eingeführt werden kann.


Ort:
Bocksberg (Baronie Moosgrund, Grafschaft Bärwalde)

Schwesternschaften:
Töchter der Erde, Verschwiege Schwetsern, Seherinnen von Heute und Morgen

Beschreibung:
Dieser Zirkel wird trotz seiner geringen Größe von drei Hexen geführt. Das scheint auf den ersten Blick ungewöhnlich, ist aber dennoch angemessen, da es bei den Treffen der Bocksberg-Hexen oft heiß her geht. Für ihre Streitkultur, die ausufernde Diskussionsfreude und ihr feuriges Temperament sind die Anhängerinnen dieser Gemeinschaft bei ihren Schwestern in ganz Weiden bekannt.
Nach dem Dahinscheiden der letzten Wissenden Schwester des Zirkels ist erst kürzlich eine neue Oberhexe, die Verschwiegene Schwester Herrad, in ihr Amt gewählt worden. Sie gesellt sich zu der Tochter der Erde Faduhenne und der Seherin Osme. Alle drei haben das Ziel, ihre Eigenständigkeit neben dem übermächtigen Blautann-Zirkel zu bewahren und zu fördern, fest im Blick.

Weitere Hexen im Zirkel:
Amalaswintha, Aurelia aus Chircin, Kadiya und Cayra Rodeborn aus Balsaith, Rowina Böcklin, Luzelin Böcklin